JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.
Top

Jagdpolitik

Jagdpolitik – Grundlage für eine freiheitliche Volksjagd in Eigenverantwortung

JagdSchweiz hat den statutarischen Auftrag, eine weidgerechte und nachhaltige Jagd, unter Wahrung und Förderung der Interessen aller Jägerinnen und Jägern und unter Berücksichtigung der bestehenden Jagdsysteme, der unterschiedlichen Jagdarten sowie der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt in der Schweiz zu erhalten und zu fördern. Eng damit verbunden ist der Einsatz zur Erhaltung und Förderung der freilebenden Tierwelt und ihrer Lebensräume.

 

Um diesem Auftrag gerecht zu werden, setzt sich JagdSchweiz für die Interessen der Jagd und der Jäger in allen jagdpolitischen Belangen durch eine nachhaltige Jagdpolitik ein und gestaltet nationale Gesetze und Verordnungen, welche die Jagd direkt oder indirekt betreffen, aktiv mit. Wenn sich bei bestehenden Gesetzen Korrekturen aufdrängen oder Gesetzeslücken bestehen, ergreift JagdSchweiz die Initiative.

 

Zur stufengerechten und sachlich richtigen Umsetzung der Jagdpolitik arbeitet JagdSchweiz eng mit den kantonalen Jagdverbänden und Fachorganisationen zusammen.

Zur Erreichung dieser Ziele verfolgt JagdSchweiz folgende Schwerpunktaufgaben:

  • Das vorausschauende Monitoring der jagdpolitischen Arbeit von Parteien, Behörden und Organisationen und der daraus resultierenden Meinungsbildung
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den jagenden Bundesparlamentariern
  • Das frühzeitige Erarbeiten von klaren Positionen
  • Das Erstellen von Studien und Publikationen zu aktuellen Sachfragen
  • Die Mitarbeit in nationalen Kommissionen zu jagdpolitischen Sachthemen
  • Die Unterstützung der Mitglieder bei der politischen Umsetzung in den Kantonen
  • Die Vernetzung mit zielverwandten nationalen und internationalen Organisationen


14. März 2013 Hanspeter Egli

JagdSchweiz wird unterstützt von: